Vici.org

Summary

Milestone Gilching (CIL 17-04-01, no. 051), see http://oracle-vm.ku-eichstaett.de:8888/epigr/epieinzel_en?p_belegstelle=CIL+17-04-01,+00051. Data from http://francia.ahlfeldt.se/

Class:

  • Milestone
  • visible
  • Location ± 5-25 m.
(see also PELAGIOS)

Identifiers:

Nearby

Villa Rustica Gilching

Villa Rustica & Station Audio-Guide

Römerstraße Gilching

Fassadeninschrift zur Erinnerung an die römerstraße Augsburg - Salzburg

Römerstraße & Gedenkstein Gilching

Historischer Gedenkstein zur Römerstraße trassengleich zur modernen Straße

Römerstraße Steinlach

Römerstraße, Infotafel & Punkt für Audio-Guide

Images

Surroundings (Panoramio)

Annotation

There is no English annotation yet. Presented is an annotation in German.

Replika der römischen Meilensäule von ca. 200 n.Chr. zum Anlass der Instandsetzung der Straße Salzburg - Augsburg;  mit oben abgebrochener Inschrift (für Septimius Severus und Caracalla), gefunden im 16. Jahrhundert, seit 1830 in München, wo sie beim Museumsbrand 1944 zerstört wurde.

[Imp(erator) Caesar] / [Lucius Septimius Severus Pius] / [Pertinax Aug(ustus) Arabicus] / [Adiab(enicus) Parthicus maximus] / [pont(ifex) max(imus) trib(unicia) pot(estate) VIIII] / imp(erator) XII c[o(n)s(ul) II p(ater) p(atriae) proco(n)s(ul) et] / Imp(erator) Caesar Marc[us A]ure[l(ius)] / Antoninus Pius Aug(ustus) trib(unicia) / pot(estate) IIII proco(n)s(ul) [[et]] / [[[P(ublius) Septimius Geta no]b[il(issimus)] Caesar]] / vias et pontes rest(ituerunt) / ab Aug(usta) m(ilia) p(assuum) / XXXI

http://de.wikipedia.org/wiki/Miliarium

http://db.edcs.eu/epigr/epi_einzel_de.php?p_belegstelle=CIL+03%2C+05990&r_sortierung=Belegstelle

 

Die Straßensanierung hier stand wohl in direktem Zusammenhang mit dem Aufstand des Clodius Albinus:

Nach der Ermordung von Commodus’ Nachfolger Pertinax in Rom am 28. März 193 wurde Severus in Carnuntum am 9. April von den pannonischen Truppen zum Kaiser ausgerufen, die Legionen in Britannien unterstützten jedoch Clodius Albinus. Auf dem Verhandlungsweg gelang es Severus Clodius Albinus auf seine Seite zu ziehen, indem er ihn zum Caesar und damit zum künftigen Nachfolger erhob. 195 rebelierte Clodius Albinus als deutlich wurde, dass Septimius nicht ihn, sondern seine beiden eigenen Söhne als Nachfolger vorgesehen hatte. Albinus wurde zum Staatsfeind (hostis publicus) erklärt und zog mit einer Armee nach Gallien. Serverus plante seinen Feldzug gegen ihn mit seinen pannonischen Truppen und für die erforderliche Heeresbewegung durch die Donauprovinzen ließ er auch in Raetien die Straßen instandsetzen. Anfang 197 dürften die Severischen Legionen; Cassius Dio berichtet von 150.000 Mann; hier vorbeimarschiert sein. In der Schlacht bei Lugdunum (heute: Lyon) besiegten die Truppen des römischen Kaisers Septimius Severus den Kontrahenten um den Kaisertitel Clodius Albinus, welcher Selbstmord beging. (Severus starb 211 in Britannien in Eboracum (heute York), seine Nachfolge traten Caracalla und Geta an),

Replika der römischen Meilensäule von ca. 200 n.Chr. zum Anlass der Instandsetzung der Straße Salzburg - Augsburg;  mit oben abgebrochener Inschrift (für Septimius Severus und Caracalla), gefunden im 16. Jahrhundert, seit 1830 in München, wo sie beim Museumsbrand 1944 zerstört wurde.

[Imp(erator) Caesar] / [Lucius Septimius Severus Pius] / [Pertinax Aug(ustus) Arabicus] / [Adiab(enicus) Parthicus maximus] / [pont(ifex) max(imus) trib(unicia) pot(estate) VIIII] / imp(erator) XII c[o(n)s(ul) II p(ater) p(atriae) proco(n)s(ul) et] / Imp(erator) Caesar Marc[us A]ure[l(ius)] / Antoninus Pius Aug(ustus) trib(unicia) / pot(estate) IIII proco(n)s(ul) [[et]] / [[[P(ublius) Septimius Geta no]b[il(issimus)] Caesar]] / vias et pontes rest(ituerunt) / ab Aug(usta) m(ilia) p(assuum) / XXXI

http://de.wikipedia.org/wiki/Miliarium

http://db.edcs.eu/epigr/epi_einzel_de.php?p_belegstelle=CIL+03%2C+05990&r_sortierung=Belegstelle

 

Die Straßensanierung hier stand wohl in direktem Zusammenhang mit dem Aufstand des Clodius Albinus:

Nach der Ermordung von Commodus’ Nachfolger Pertinax in Rom am 28. März 193 wurde Severus in Carnuntum am 9. April von den pannonischen Truppen zum Kaiser ausgerufen, die Legionen in Britannien unterstützten jedoch Clodius Albinus. Auf dem Verhandlungsweg gelang es Severus Clodius Albinus auf seine Seite zu ziehen, indem er ihn zum Caesar und damit zum künftigen Nachfolger erhob. 195 rebelierte Clodius Albinus als deutlich wurde, dass Septimius nicht ihn, sondern seine beiden eigenen Söhne als Nachfolger vorgesehen hatte. Albinus wurde zum Staatsfeind (hostis publicus) erklärt und zog mit einer Armee nach Gallien. Serverus plante seinen Feldzug gegen ihn mit seinen pannonischen Truppen und für die erforderliche Heeresbewegung durch die Donauprovinzen ließ er auch in Raetien die Straßen instandsetzen. Anfang 197 dürften die Severischen Legionen; Cassius Dio berichtet von 150.000 Mann; hier vorbeimarschiert sein. In der Schlacht bei Lugdunum (heute: Lyon) besiegten die Truppen des römischen Kaisers Septimius Severus den Kontrahenten um den Kaisertitel Clodius Albinus, welcher Selbstmord beging. (Severus starb 211 in Britannien in Eboracum (heute York), seine Nachfolge traten Caracalla und Geta an),